Zur Rose und Krone

Gestern war es endlich soweit. Nach langer, und vor allem harter Arbeit, feierten wir die Premiere von dem Stück "zur Rose und Krone".

Um mal ein ein bekanntes Zitat zu nennen: "Alle hatten die Hosen voll. Nur ich nicht, bei mir lief es flüssig." So aufgeregt war ich noch nie vor einem Stück. War aber auch eine neue Situation für mich: Das erste mal das ich das komplette Stück auf der Bühne war. Ohne diese lästigen Auf und Abgäbge. Und die ersten Minuten dachte ich auch: "Oh mein Gott, was mache ich hier überhaupt? Worauf habe ich mich bloß eingelassen?"

Aber mit jedem Satz, jeder Aktion wurde besser. Und es hat einen riesen Spaß gemacht. Das sind die schönen Momente des Lebens. Wenn man andereMenschen unterhält, ihnen hilft für einen Augenblick ihre Sorgen zu vergessen, oder sie einfach nur zum lachen bringt. Das ist, wofür ich lebe.

Natürlich habe ich das große Glück, mit großartigen Menschen zusammen arbeiten zu dürfen, die einen auch wieder auffangen wenn es einem mal nicht so gut geht.

"Wenn das Theater eine Rose ist, dann ist der Applaus die Krone"

27.9.08 23:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen